Wandern

Marsksti

Der Sumpfweg ist ein 54 km langer Wanderweg, der Sie durch Dänemarks größtes Sumpfgebiet Tøndermarsken führt.

Hier begegnen Sie einer ganz besonderen Landschaft, die vom menschlichen Leben mit und gegen das Wasser geprägt ist. Diese lebendige Kulturlandschaft bietet auch ein einzigartiges Vogelleben mit Gebieten von besonderem internationalem Wert.

Teile des Gebiets sind der Nationalpark und das UNESCO-Weltkulturerbe. Am Rande des Sumpfes passieren Sie eine Reihe von besonderen Städten. Fässer, Møgeltønder und Höjar befinden sich am sogenannten mentalen Rand.

Eine etwas höhere Landschaft, in der Menschen in Sicherheit des Wassers leben können. Rudbøl und Norremølle sind die einzigen Städte in Dänemark, die auf Deichen gebaut wurden. Auf Ihrem Weg erleben Sie den ganz besonderen Sumpf - ein tief gelegenes Land, das ursprünglich vom Meer überflutet wurde. Infolgedessen setzten sich die Meerwasser-Tonpartikel ab und bauten den fruchtbaren Lehmboden des Sumpfes auf. Heute werden Meer und Fluss mittels Deichen ferngehalten.

Wer hinter der dänischen Kampagne am Wattenmeer steht, ist Teil der Kampagne "Viel mehr als nur Dänemark". Die Website wurde entwickelt, um mehr Reisevergnügen in Dänemark zu schaffen und alle unsere Gäste zu neuen Urlaubserlebnissen zu inspirieren. Hinter den Bemühungen stehen 19 dänische Reiseziele, dänischer Küsten- und Naturtourismus, dänischer Stadttourismus und VisitDenmark. Die Kampagne wird vom Danish Business Promotion Board unterstützt.

de_DE
da_DK en_GB de_DE